RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (2024)

  • Startseite
  • TV-Sender
RTL+

PascalWittkowskiundTjarkLorenzen

Bei RTL+ ist Account-Sharing im Gegensatz zu anderen Streamingdiensten in bestimmten Fällen sogar erlaubt. Ihr könnt euer Konto somit legal mit anderen teilen und Geld sparen.

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (1)

Wollt ihr bei RTL+ nicht nur auf eine kleine Auswahl an Inhalten, sondern auf alle Sendungen und Streams zugreifen, müsst ihr ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Das ist mit bis zu 18,99 Euro pro Monat nicht gerade preiswert. Eine günstige Lösung kann da das Account-Sharing sein, doch ist das bei RTL+ überhaupt erlaubt?

  1. Was ist Account-Sharing?
  2. Account-Sharing bei RTL+: So geht's stattdessen legal
  3. RTL+ teilen: So viel spart ihr beim gemeinsamen Abo
  4. So registriert ihr andere Mitglieder eures Haushaltes
  5. RTL+ Musik: Besonderheiten bei parallelen Streams
  6. Ohne parallele Streams gemeinsam RTL+ schauen

Was ist Account-Sharing?

Das Wort Account-Sharing kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie "sich einen Account teilen". Wenn ihr euch öfter mit Streamingdiensten befasst, seid ihr sicher schon einmal auf diesen Begriff gestoßen. So gibt es Nutzer, die sich gemeinsam einen Account für Streamingdienste wie Netflix oder eben auch RTL+ teilen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Anstatt die Kosten für einen Account ganz allein bezahlen zu müssen, teilt man sich die Kosten einfach mit einem oder mehreren anderen Personen und nutzt dann den gleichen Account, indem man Passwort und andere Zugangsdaten teilt.

Rechtliche Lage schwierig

Das ist jedoch nicht nur deshalb problematisch, weil mehrere Personen mittels Passwort-Zugang frei über den Account verfügen können, sondern auch bezüglich rechtlicher Aspekte. Account-Sharing ist vielen Streamingdiensten ein Dorn im Auge, weil ihnen damit Einnahmen verloren gehen. Deswegen gehen Anbieter wie Netflix auch vermehrt gegen Account-Sharing vor.

Rechtlich ist die Lage nicht ganz einfach, wobei man grundsätzlich sagen kann, dass das Account-Sharing außerhalb der vom Anbieters gegebenen Möglichkeiten verboten ist. Zur Verfolgung von Account-Sharing kommt es derzeit noch eher selten, da ein Nachweis meist schwierig ist. Trotzdem macht ihr euch mit illegalem Account-Sharing unter Umständen strafbar. Doch welche Möglichkeiten habt ihr dann, legal einen Account bei RTL+ zu teilen?

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (2)

Alle wichtigen Infos zu RTL+ in der Übersicht Das bietet euch der deutsche TV-Streamingdienst RTL+

RTL+ ist der Streamingdienst des bekannten Privatsenders, der nicht nur für RTL-Fans geeignet ist. Alles zum Programm, zu Kosten, Abos und zur Kündigung findet ihr hier.

Account-Sharing bei RTL+: So geht's stattdessen legal

Auch wenn die Betreiber von RTL+ hierbei nicht von direktem Account-Sharing sprechen, könnt ihr RTL+ gemeinsam mit anderen Personen über denselben Zugang benutzen. Um diese Form des "legalen Account-Sharings" zu nutzen, benötigt ihr entweder das kostenpflichtige RTL+ Max für 12,99 Euro pro Monat oder das RTL+ Family-Abo für insgesamt 18,99 Euro pro Monat - in den ersten Monaten sind die Abos meist günstiger.

Das RTL+ Premium-Abo genügt nicht. Der Grund dafür ist simpel: Das RTL+ Max-Abo beinhaltet die Option für zwei parallele Streams, das Family-Abo sogar für vier parallele Streams. Beim Premium-Abo steht euch hingegen nur ein Stream zur Verfügung. Das bedeutet, es kann auch immer nur eine Person gleichzeitig RTL+ schauen.

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (3)

RTL+ im Test: Unsere Erfahrungen mit dem etwas anderen Streamingdienst Sämtliche RTL+-Pakete im Vergleich

RTL+ hat eine einzigartige Mischung aus Live-TV, Exklusivinhalten und Musik im Angebot. Wir verraten unseren Eindruck von den verschiedenen Paketen und Produktionen des Streamingdienstes.

Mit den parallelen Streams gibt euch RTL+ die Möglichkeit, Inhalte auch mit einem anderen oder beim Family-Abo sogar mit drei anderen Personen zu schauen. Wichtig dabei ist, dass diese Personen zu eurem Haushalt gehören.

Mit dem Family-Abo könnt ihr den Streamingdienst dann zum Beispiel gemeinsam mit eurem Lebenspartner und euren zwei Kindern nutzen. Jeder kann dabei auf einem eigenen Gerät entweder im Browser oder mit der RTL+-App die gewünschten Inhalte schauen, unabhängig von den anderen Familienmitgliedern.

Account im Haushalt teilen: Das solltet ihr beachten

Sollte sich ein Mitglied eures Haushaltes außerhalb eurer Wohnung befinden, etwa auf der Arbeit oder in der Schule, so darf dieses Mitglied RTL+ auch dort weiterhin nutzen, sofern es Teil des RTL+ Family- oder RTL+ Max-Abos ist. Auch hier kann es aber in Zukunft Einschränkungen geben.

So gibt es bei Netflix beispielsweise immer wieder Pläne, Nutzern, die sich über eine andere IP-Adresse einloggen, den Zugriff zu verwehren. Grundsätzlich dürft ihr als Mitglied eines Haushaltes bei RTL+ aber auch von anderen Standorten aus auf den Dienst zugreifen.

Parallele Streams, Profile und nutzbare Geräte: Die Unterschiede

Was euch auf den ersten Blick vielleicht etwas verwundert, ist, dass RTL+ in jedem kostenpflichtigen Abo (auch in RTL+ Premium) vier Nutzerprofile zur Verfügung stellt. Diese könnt ihr zwar für unterschiedliche Personen einrichten und nutzen, gleichzeitiges Schauen ist dann jedoch noch nicht möglich. Dazu braucht es die besagten parallelen Streams. Nutzerprofile und parallele Streams sind somit nicht dasselbe.

Ebenfalls abzugrenzen sind die verfügbaren Geräte, auf denen ihr RTL+ nutzen könnt. Einen RTL+-Account könnt ihr grundsätzlich auf fünf unterschiedlichen Endgeräten registrieren und nutzen. Das gilt für RTL+ Premium, RTL Max und RTL+ Family. Mehr Infos zu den Unterschieden der einzelnen Abos bekommt ihr unter anderem in unserem Testbericht zu RTL+.

Nutzt ihr etwa das Family-Abo mit vier Personen, könnt ihr RTL+ dafür auf vier unterschiedlichen Geräten registrieren und danach noch auf einem fünften Gerät, wenn ihr möchtet. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn ihr den Streamingdienst manchmal zu Hause auf dem PC und manchmal unterwegs auf dem Smartphone nutzen wollt.

Weil das jetzt vielleicht ein wenig kompliziert war, haben wir euch die wichtigsten Infos noch einmal in der unten stehenden Tabelle zusammengefasst.

RTL+ Premium RTL+ Max RTL+ Family
nutzbare Geräte 5 5 5
Profile 4 4 4
Parallele Streams 1 2 4
Preis 6,99 Euro monatlich 12,99 Euro monatlich 18,99 Euro monatlich

RTL+: Wichtige Infos zum Teilen eures Accounts

RTL+ teilen: So viel spart ihr beim gemeinsamen Abo

RTL+ könnt ihr somit ganz legal auch mit mehreren Personen nutzen. Ihr müsst nur garantieren, dass diese zu eurem Haushalt gehören. Doch wie viel Geld könnt ihr mit dieser Methode nun sparen, wenn ihr euch einen Zugang teilt? Dazu stellen wir mal ein paar Beispielrechnungen an.

Nutzt ihr etwa einen RTL+ Max-Account, bei dem euch zwei parallele Streams zur Verfügung stehen, könnt ihr diesen auch mit zwei Personen gleichzeitig nutzen. Teilt ihr euch nun die Kosten mit dieser Person, wird der Preis von ursprünglich 12,99 Euro auf rund 6,50 Euro halbiert. Immerhin eine satte Ersparnis von 50 Prozent.

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (5)

Kostenloses TV-Streaming: Die besten Apps für Live-TV - gratis und legal Wo gibt es ARD, ZDF und Co ohne Anmeldung?

Mal eben schnell eine kostenlose TV-Streaming-App laden und los geht es mit dem Fernsehen über das Internet auf dem Handy oder Tablet. Netzwelt stellt euch die echten Gratis-Apps vor.

Noch günstiger geht es mit dem RTL+ Family-Abo: Nutzt ihr das mit drei Personen, wird auch der Preis durch drei geteilt. Statt insgesamt 18,99 Euro zahlt jeder Nutzer dann nur 6,33 Euro. Bei vier Nutzern sinkt der Preis sogar auf ein Viertel und beträgt pro Person nur noch rund 4,75 Euro im Monat.

Wenn ihr RTL+ also ohnehin mit mehreren Personen in eurem Haushalt schauen wollt, raten wir euch bei zwei Personen zum Max-Abo und bei drei oder mehr Personen zum Family-Abo. Manchmal könnt ihr beim Abschluss eines Abos sogar noch zusätzlich sparen, etwa wenn es bei RTL+ Rabattaktionen gibt oder andere Internetseiten Gutscheincodes oder ähnliche Schnäppchen für den Streamingdienst anbieten.

So registriert ihr andere Mitglieder eures Haushaltes

Jeder weitere Nutzer eures Haushaltes, der RTL+ ebenfalls nutzen will, benötigt sowohl ein eigenes Profil als auch ein Gerät, auf dem er die Streaminginhalte anschauen kann. Beides könnt ihr in den Einstellungen eures Accounts anpassen. In der Geräteverwaltung könnt ihr etwa zusätzliche Geräte hinzufügen oder bei Bedarf auch wieder löschen.

RTL+ Musik: Besonderheiten bei parallelen Streams

Seit einiger Zeit beinhaltet ein kostenpflichtiges Abo für den Video-Streamingdienst RTL+ immer auch ein Abo für den integrierten Musik-Streamingdienst RTL+ Musik. Für diesen Bereich handhaben die Betreiber das parallele Streamen und die verfügbaren Nutzerprofile jedoch ein wenig anders.

Bei RTL+ Musik bekommt ihr als Abonnent des RTL Max-Abos lediglich ein Profil zur Verfügung gestellt, parallele Streams sind dort indes gar nicht möglich. Beim Family-Abo dürft ihr jedoch auch hier vier Nutzerprofile anlegen und bis zu vier parallele Streams nutzen, in diesem Fall für Musik, Hörbücher und Podcasts. Registrieren könnt ihr RTL+ Musik in beiden Fällen wieder auf fünf Geräten (es müssen dieselben sein, auf denen ihr auch das Video-Streaming registriert habt).

Wird in eurem Haushalt sowohl das Serien- und Filmangebot von RTL+ als auch das Musik-Angebot gleichzeitig benutzt, müsst ihr deshalb die folgenden Einschränkungen beachten:

Einschränkungen bei parallelen Streams

  • Mit dem RTL+ Max-Abo kann immer nur eine Person gleichzeitig Musik oder Hörbücher streamen.
  • Ihr könnt mit jedem RTL+-Account (Premium, Max, Family) gleichzeitig mindestens einen TV- oder Video-Stream und einen Musik- oder Hörbuch-Stream nutzen.
  • Radio- und Podcast-Inhalte dürft ihr auf beliebige vielen Geräten parallel streamen.
  • Mit dem Family-Paket könnt ihr parallel bis zu vier TV- oder Video-Streams sowie bis zu vier Musik- oder Hörbuch-Streams nutzen. Maximal sind somit acht parallele Streams möglich.

Ohne parallele Streams gemeinsam RTL+ schauen

Aktuell bietet RTL+ ausschließlich über die parallelen Streams und die entsprechenden Abo-Pakete eine legale Möglichkeit an, damit ihr RTL+ gemeinsam mit anderen Personen teilen und nutzen könnt. Jede andere Art des Account-Sharings, die vom Anbieter nicht unterstützt wird, erfolgt auf eigene Gefahr und kann unter Umständen zu einer Sperrung des Accounts führen.

Theoretisch könnt ihr natürlich versuchen, RTL+ Premium gemeinsam mit anderen Personen zu nutzen und euch beim Schauen von Streaminginhalten abzuwechseln. Das erfordert jedoch gute Absprachen, da die Betreiber sonst unter Umständen nachvollziehen können, dass sich bei einem für eine Person ausgelegten Konto mehrere Nutzer gleichzeitig angemeldet haben. Wir raten euch deshalb von dieser riskanten Methode ab.

Streaming-Dienste im Test: Netflix, Disney+, Amazon und Co. im Vergleich

Wie wir uns finanzieren ›

Werbung

  • 1.

    Netflix

    Großes Angebot, moderne Umsetzung

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (8)

    Zum Angebot

  • 2.

    Disney+

    Disney+ bleibt stark und wird zum echten Netflix-Konkurrent

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (10)

    Zum Angebot

  • 3.

    Amazon Prime Video

    Ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (12)

    Zum Angebot

  • 4.

    Apple TV+

    Starkes Angebot mit einigen wenigen Ärgernissen

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (14)

    Zum Angebot

  • 5.

    Hulu

    Solides Angebot, komplizierte Einrichtung

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (16)

    Zum Angebot

  • 6.

    WOW (Sky Ticket)

    Exklusive Inhalte locken an, doch die altmodische Technik schreckt ab

    RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (18)

    Zum Angebot

  • Streamingdienste wie Netflix, Disney+ oder Amazon Prime bieten unterschiedliche Inhalte zu Kampfpreisen an. Welcher Anbieter zu euren Ansprüchen passt, verrät unser Vergleich.

    Zum Vergleich

Für Links auf dieser Seite erhält NETZWELT ggf. eine Provision vom Händler. Mehr Infos.

Bedenkt, dass ihr viele Inhalte von RTL+ generell auch kostenlos nutzen könnt. Hierfür stellt der Anbieter RTL+ Free zur Verfügung, einen freien Zugang, mit dem ihr viele der beim Streamingdienst heimischen TV-Sendungen anschauen und diverse Livestreams bekannter TV-Sender verfolgen könnt.

RTL+ Free kann jeder eurer Freunde und jedes eurer Familienmitglieder unabhängig von irgendwelchen Abos nutzen. Wollt ihr keine Risiken eingehen, aber auch nicht in ein kostenpflichtiges RTL+ Max- oder RTL+ Family-Abo investieren, ist die gemeinsame Nutzung von RTL+ Free die bestmögliche Option.

  • » Tipp: Die besten VPN-Anbieter für mehr Sicherheit und Datenschutz
  • » Balkonkraftwerk kaufen: Vergleich der besten Solaranlagen

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (20)

Fußball-EM 2024 live bei RTL+ So seht ihr die wichtigsten Spiele im Stream

RTL+ Account-Sharing So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal

RTL+ So genießt ihr Podcasts und Hörbücher

RTL+ Premium kommt gratis auf Smart-TVs Mit dem richtigen Fernseher 6 Monate für 0 Euro sichern

Die 12 besten Filme auf RTL+ Diese spannende Auswahl liefert euch der Streamingdienst

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (21)

Fußball-EM 2024 live bei RTL+ So seht ihr die wichtigsten Spiele im Stream

RTL+ Account-Sharing So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal

RTL+ So genießt ihr Podcasts und Hörbücher

RTL+ Premium kommt gratis auf Smart-TVs Mit dem richtigen Fernseher 6 Monate für 0 Euro sichern

Die 12 besten Filme auf RTL+ Diese spannende Auswahl liefert euch der Streamingdienst

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (22)

Fußball-EM 2024 live bei RTL+ So seht ihr die wichtigsten Spiele im Stream

Apple iOS 18 Neue KI-Funktionen, Siri-Update und vieles mehr

Call of Duty Black Ops 6 kommt für den Game Pass Diese wichtige Einschränkung müsst ihr aber beachten

RTL+ Account-Sharing So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal

Betrugsversuch im Briefkasten Mit diesem Zettel werden eure Daten gestohlen

Nichts verpassen mit dem NETZWELT-Newsletter Jeden Freitag: Die informativste und kurzweiligste Zusammenfassung aus der Welt der Technik! Deine E-Mail-Adresse Jetzt anmelden!

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (24)

House of the Dragon Rückblick für Dummies - die beste Vorbereitung auf Staffel 2

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (25)

Starter-Pack von Philips Hue im Angebot Bei Media Markt gibt es 25 Euro Rabatt

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (26)

"The Boys" hat ein Homelander-Problem Warum die größte Stärke der Amazon-Serie auch ihre größte Schwäche ist

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (27)

Eure Bankdaten in Gefahr Hinter dieser Amazon-Mail verbirgt sich ein Betrug

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (28)

RTL+ So genießt ihr Podcasts und Hörbücher

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (29)

IP-Adresse verbergen So versteckt ihr IP-Adresse und Standort

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (30) 7.0 / 10

Vodafone GigaTV-App

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (31)

House of the Dragon Die Drachensamen - diese Drachenreiter machen in Staffel 2 den Himmel unsicher

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (32)

Vodafone GigaTV Multiroom So schaut ihr GigaTV in mehreren Räumen gleichzeitig

TV-Sender Live-TV Video-Streaming-Dienste Fernsehen über das Internet: Live-TV online schauen mit TV-Streaming-Apps RTL+ Entertainment RTL+ auch interessant RTL ZDF ARD DAZN 2

RTL+ Account-Sharing: So teilt ihr euer Konto beim Streamingdienst legal (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Melvina Ondricka

Last Updated:

Views: 5666

Rating: 4.8 / 5 (68 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Melvina Ondricka

Birthday: 2000-12-23

Address: Suite 382 139 Shaniqua Locks, Paulaborough, UT 90498

Phone: +636383657021

Job: Dynamic Government Specialist

Hobby: Kite flying, Watching movies, Knitting, Model building, Reading, Wood carving, Paintball

Introduction: My name is Melvina Ondricka, I am a helpful, fancy, friendly, innocent, outstanding, courageous, thoughtful person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.